Für den literarischen Hunger zwischendurch

Sissi in Sassetot – Eine Kaiserin in der Sommerfrische

Die Strömung nimmt zu. Die Steilküste entfernt sich immer weiter. Mit aller Kraft kämpft die geübte Schwimmerin gegen die Kraft der einsetzenden Ebbe an. Der Kaiserin von Österreich schwinden die Kräfte. „Hilfe!“, ruft die Verzweifelte zur dampfbetriebenen Jacht »Le Bordeaux« hinüber.

Leseprobe im WIR-Magazin Ausgabe 268 ab Seite 36 oder eine längere Version online:

http://www.wir-in-gg.de/fuer-den-literarischen-hunger-zwischendurch

Die ganze Geschichte ist beim Smart Storys Verlag erhältlich:

https://www.smartstorys.at/

 

Smart Storys

Pierre Dietz mit drei Kurzgeschichten beim Start von »Smart Storys« in Österreich mit dabei

Heute (15.12.2017) geht www.smartstorys.at mit über 700 deutschsprachigen Kurzgeschichten online. Der in Nauheim lebende und in Rüsselsheim gebürtige Schriftsteller Pierre Dietz ist mit drei 15-minütigen Kurzgeschichten mit dem Fokus auf Geschichte vertreten.

Paris – Das Staatshotel der toten Mädchen
Bei Bauarbeiten im Paris der Nachkriegsjahre wird ein grauenhafter Fund gemacht.

Sisi in Sassetot – Eine Kaiserin in der Sommerfrische
Sisi hat einen Reitunfall und ist später kurz vor dem Ertrinken. Alles nur Zufall?

Verblendungen – Der Opel-Flakturm
Die Wehrmacht setzt zur Verteidigung des Reiches Minderjährige ein, die das Opel-Werk gegen Bombenangriffe verteidigen sollen.
Der Smart Storys Verlag in Österreich

Für einen hohen Lesegenuss sind die Geschichten nicht nur sorgfältig ausgewählt und lektoriert, sondern gehen über „bloße Unterhaltung“ hinaus. Sie sollen durch ihre Themen, Aspekte und Perspektiven als Bereicherung empfunden werden können. Psychologisches findet sich darin ebenso wie Historisches; Satirisches und stilistisch Originelles ebenso wie Blicke auf Fremdes oder Bekannt-Geglaubtes – ohne Genreeinschränkung, denn „aus der Vielfalt erwachsen oft die inspirierendsten Gedanken“, so Verleger Ronnie Heiner.

Das Angebot wurde mit seinen Funktionalitäten für all jene entwickelt, die regelmäßig mit Bahn, Bus oder Ähnlichem fahren und Inspirierendes zu lesen für kurze Zeiträume suchen. Sie erwerben den Zugang zu den Kurzgeschichten für 1, 6 oder 12 Monate. Innerhalb dieses Zeitrahmens können sie sich immer wieder eine neue Geschichte am Smartphone, Tablet etc. anzeigen lassen. Per Klick wählen sie die Lesedauer-Kategorie (<5- oder <15-Minuten-Geschichte) und erhalten eine Kurzgeschichte nach dem Zufallsprinzip zugespielt (bereits gelesene Geschichten werden davor ausgeschieden). Dadurch stößt man immer wieder auf etwas Neues, Überraschendes, Faszinierendes.

„Ich bin stolz darauf, zahlreiche großartige Autorinnen und Autoren mit an Bord zu haben, unter ihnen mehrere Mitglieder des Österreichischen Schrifststeller/innenverbandes, der GAV und des P.E.N.-Clubs Österreich“, so Ronnie Heiner.

Im Gegensatz zu einem E-Book wird www.smartstorys.at laufend um neue Geschichten erweitert. Das Webdesign ist responsive, die Seite als Web-App verwendbar, die Schriftgröße lässt sich in der Geschichtenansicht ändern. Das Angebot ist für volljährige Leserinnen und Leser aus Österreich und Deutschland verfügbar.

Gegründet wurde der niederösterreichische Smart Storys Verlag von Ronnie Heiner aus Freude an der Beschäftigung mit literarischen Texten. Geb. 1980 als Ronnie Sambor hat er Germanistik (Mag.) und Umweltmanagement (MSc) studiert. Er betreibt den Verlag als EPU.

Paris – Faschistische Grüße

NATO-olivgrüne Bundeswehr Parkas waren in Deutschland in Mode. Zu den Militärjacken trugen wir die Farbenlehre missachtend Bluejeans. Ein Schulkamerad und ich liefen in diesem Partnerlook am rechten Seine-Ufer entlang in Richtung der Brücke „Pont Neuf“.

Eben noch hatte die Sonne geschienen. Im nächsten Moment zogen dunkle Wolken von Osten heran. Eisig blies der Aprilwind über den Fluss hinweg, als sich uns zwei Nordafrikaner am Anfang der Brücke in den Weg stellten.

WIR Magazin Groß-Gerau 264 auf Seite 33.